Tanzkurse, Workshops,
Privatstunden und
Hochzeitsvorbereitung

für Singles, Paare, und Gruppen

Achtung! NEUE ADRESSE: Werner Strasse 120 - Selm
    
   
 
      Hochzeits-Tanzkurs am Sonntag - jeden Monat neu ! 3 x 2 Stunden - 11-13 Uhr ! - ACHTUNG -NEUE ADRESSE AB 10.01.2017 - Werner Str. 120

Wiener Walzer

Es wird vielfach behauptet, dass der Wiener Walzer nicht mehr gerne getanzt wird. Auch wenn er in den letzten Jahren etwas seine Popularität eingebüßt hat, so gehört er immer noch zu den Musikstücken, bei denen sich die Tanzflächen füllen.

Er ist mit seinen Varianten (z.B. dem Ländler) ein uralter, vor allem im Alpenraum beheimateter Volkstanz der wegen seiner „Ungezügeltheit“ oft bekämpft wurde. Am preußischen Hofe wurde er 1794 verboten, während er 20 Jahre später auf dem Wiener Kongress Triumphe feierte. In Deutschland wurde er 1932 ins Turnierprogramm aufgenommen. Der Reiz des Wiener Walzers liegt nicht im Figurenmaterial, sondern im berauschenden Körperschwung.

Der Tanz
Der Wiener Walzer ist der traditionsreichste und älteste Tanz der Gesellschaftstänze. Er geht auf einen uralten, im Alpenraum beheimateten Volkstanz, den Ländler, zurück. Wegen der ständig kreisenden Bewegungen galt er zeitweilig als "ungezügelt" und wurde verboten. Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts feierte er auf dem Wiener Kongress, nicht zuletzt durch das Engagement des Komponisten Johann Strauß, wahre Triumphe. In dieser Zeit wurde Wien zur Walzerstadt.
er rechts - sie links
Taktart
3/4 Takt bzw. 6/8 Takt
Tempo
60 Takte pro Minute
Tanzrichtung
Die Drehungen werden in Tanzrichtung getanzt, bei den Pendelschritten dreht der Herr immer solange, bis er mit der Front in Tanzrichtung steht. Es ist wichtig, dass Sie die Drehungen korrekt ausführen, sonst landen Sie in der Mitte oder an der Wand. Jede Drehung beträgt 360 Grad und wird beim 3/4 Takt auf zwei Takten getanzt bzw. beim 6/8 Takt auf einem Takt getanzt.
Rhythmus
Alle Schritte sind gleichmäßig lang, es wird auf jeden Taktschlag ein Schritt gesetzt.

Zählen Sie: 1 - 2 - 3     1 - 2 - 3     bzw. 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6