Tanzkurse, Workshops,
Privatstunden und
Hochzeitsvorbereitung

für Singles, Paare, und Gruppen

Achtung! NEUE ADRESSE: Werner Strasse 120 - Selm
    
   
 
      Hochzeits-Tanzkurs am Sonntag - jeden Monat neu ! 3 x 2 Stunden - 11-13 Uhr ! - ACHTUNG -NEUE ADRESSE AB 10.01.2017 - Werner Str. 120

Der Jive

Der Jive kam als Jitterbug etwa um 1940 nach Europa. Er war der Tanz der Vor-Beat-Generation, die leidenschaftlich Rock'n'Roll, die etwas schnellere Version des Jive, tanzte.

Der Jive ist ein aus Amerika stammender Tanz, welcher sich rasch zum beliebten Gesellschaftstanz entwickelte. Jive ist die international gebräuchliche Bezeichnung für eine Boogieform, deren Musik im Tempo zwischen Blues und Boogie gespielt wird. Bekannt auch als „Blues Boogie“ oder „American Swing“. Jive birgt Spritzigkeit und volle Lebensfreude.
 
Der Tanz
Jive ist der Tanz mit den meisten Namen. Ob Bogie-Woogie, American Swing, Bebop, Rock'n'Roll oder Jitterbug: Gemeint ist derselbe Tanz, der sich jeweils nur hinsichtlich des Tempos unterscheidet.
Man sagt, dass die Wiege des Jive in dem New Yorker Stadtviertel Harlem stand. Aus alten volkstümlichen Elementen entstand ein Tanz mit unverwechselbarem Rhythmus.
er links - sie rechts
Taktart
4/4 Takt
Tempo
36 - 44 Takte pro Minute
Tanzrichtung
Der Jive gehört zu den Platztänzen. Es ist jedoch zu empfehlen, dass Sie zunächst in Tanzrichtung stehen. Die Tanzhaltung ist sehr locker, das heißt die gefassten Hände können durchaus nach unten, etwa bis in Hüfthöhe abgesenkt werden.
Rhythmus
Die Schritte werden alle schnell gesetzt, zum Ausruhen ist keine Zeit.

Zählen Sie:
1       2         3 und 4                 5 und 6
rück platz    Wechselschritt   Wechselschritt