Tanzkurse, Workshops,
Privatstunden und
Hochzeitsvorbereitung

für Singles, Paare, und Gruppen

Achtung! NEUE ADRESSE: Werner Strasse 120 - Selm
    
   
 
      Hochzeits-Tanzkurs am Sonntag - jeden Monat neu ! 3 x 2 Stunden - 11-13 Uhr ! - ACHTUNG -NEUE ADRESSE AB 10.01.2017 - Werner Str. 120

Mambo | Salsa

Durch die Tanzfilme "Dirty Dancing" und "Salsa" wurde Ende der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts in Europa ein Mambo-Fieber ungeahnter Größe ausgelöst.

Hauptsächlich die "junge Generation" schwingt nun die Hüften zu den "teuflischen" Rhythmen aus Kuba.
Der Tanz
Ob Mambo oder Salsa, beide Tänze basieren auf alten kubanischen Rhythmen. Eine Unterscheidung der beiden Tänze ist schwierig und basiert im Prinzip nur auf einem angedeuteten Zwischen-Tip während der langen Zählzeit.

Seit Mitte der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts ist der Mambo aus der New Yorker Tanzszene nicht mehr wegzudenken. Diese faszinierende und eingehende Musik fand im "Schmelztiegel der Nationen" großen Anklang, die dazugehörenden Bewegungen wurden ständig weiterentwickelt. Mambo und Salsa gehören schon seit langer Zeit zum festen Repertoire in amerikanischen Tanzschulen.

In Europa konnte sich der Mambo zunächst nicht etablieren. Waren die Europäer doch nicht in der Lage oder besser willens, während des Tanzens Brustkorb und Hüfte separat rhythmisch zur Musik schwingen zu lassen. Erst nachdem man gelernt hatte, sich beim Cha-Cha-Cha und auch bei den unterschiedlichen Formen des Jazz-Tanzes "locker" zu bewegen, konnte der Mambo Einzug in die Tanzschulen halten.
er links - sie rechts
Taktart
4/4 Takt
Tempo
46 - 49 Takte pro Minute
Tanzrichtung
Der Mambo/Salsa ist abgesehen von großen Figuren ein Platztanz. Somit ist die Tanzrichtung unerheblich.
Rhythmus
Beim Mambo zählen Sie: schnell - schnell - lang - schnell - schnell - lang
Salsa wird: 1 - 2 - 3 - … - 5 - 6 - 7 - … gezählt.